Aktion Gute Fee für sichere Kinder in Stuttgart


Kinder können rasch in Situationen geraten, in denen sie Rat oder Hilfe brauchen: Sie brauchen ein Pflaster für ihr aufgeschrammtes Knie, beobachten einen „komischen Mann“ auf dem Spielplatz oder brauchen Hilfe, weil ihr Fahrradschloss plötzlich hakt. Wie gut, wenn dann ein zuverlässiger Erwachsener hilft! Doch wo finden Kinder in solchen „Notfällen“ Rat und Hilfe?

 

In Stuttgart bei der „Aktion Gute Fee“. Sie versammelt Ansprechpartner, die Kindern in solchen alltäglichen Situationen pragmatisch helfen. Ob mit einem Anruf bei den Eltern, einem Glas Wasser für den Schreck nach dem Spielplatzgerangel oder auch mit schlichten Worten. Die Anlässe sind so vielfältig, wie die möglichen Hilfen, die Erwachsene geben können. Oft sind es die Weitsicht und die Ruhe, die Kindern in diesen Fällen fehlen. Da hilft es, wenn sie sichere Häfen haben, die sie anlaufen und um Hilfe bitten können. Damit Kinder diese erkennen, zeichnet die Aktion Gute Fee ihre Anlaufpunkte in Stuttgart mit einem runden Aufkleber aus. Dieser zeigt deutlich, wo es Hilfe gibt. Bisher sind ca. 700 solcher Anlaufpunkte markiert, weitere Partner werden gesucht.

 

Die „Aktion Gute Fee“ wurde 17 Jahren von der Quartierswerkstatt Augustenstraße gegründet und mit Unterstützung der Stuttgarter Sicherheitspartner auch in allen anderen Stadtbezirken etabliert. Zum Ziel der Aktion sagt Gunter Schmidt, Leiter der Kommunalen Kriminalprävention und Geschäftsführer des Fördervereins Sicheres und Sauberes Stuttgart: "Wir möchten mit der Aktion Gute Fee das Sicherheitsgefühl der Eltern verbessern". Dazu wurden die Sticker auch in Bussen und Bahnen platziert, den mobilen Feen. Um den Kindern einen sicheren Schulweg zu ermöglichen und Eltern von der Sorge um die dortigen Gefahren zu entlasten, arbeitet die Aktion Gute Fee eng mit dem Projekt "Sicher zu Fuß zur Schule" zusammen. So werden die Kinder durch die Verkehrserziehung der Polizei informiert, darunter in jedem Jahr alle ca. 6.500 Erstklässler. Auch das Gemeinschaftserlebnis Sport (GES) erreicht im Rahmen seiner Projektarbeitjährlich etwa 1.500 Kinder.

 

Details + Quelle: www.stuttgart.de

 

Das Team vom ecos office center stuttgart freut sich über die Initiative und wünscht der Aktion "Gute Fee für sichere Kinder" weiterhin viel Erfolg!


Zurück zur Übersicht