Wechselausstellung in Potsdam: Alles nur Kulisse?! Filmräume aus der Traumfabrik Babelsberg


Unter dem Titel „Alles nur Kulisse?! Filmräume aus der Traumfabrik Babelsberg“ läuft noch bis zum 4. Dezember 2016 das gemeinsame Ausstellungsprojekt von Filmmuseum Potsdam, Verein der Freunde und Förderer des Filmmuseums Potsdam und dem Forschungsprojekt Spielräume. Szenenbilder und -bildner in der Filmstadt Babelsberg am Institut für Kunst- und Bildgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin.

 

Im Zentrum der Ausstellung steht der Entstehungsprozess eines Szenenbildes, beginnend mit den ersten Skizzen, den farbigen Entwürfen und den Modellen über das drehfertige Set bis hin zum fertigen Film. Die Schau rückt damit die an der Gestaltung beteiligten Gewerke, Künstler und Handwerker in den Mittelpunkt und zeigt deren vielfältige und für einen gelungenen Film essentiellen Aufgaben. Auch die enege Verbindung der Filmstadt Babelsberg mit der Potsdamer Schlösser- und Gartenlandschaft und deren Einbindung in Filme aller Genres findet einen würdigen Raum in der Ausstellung. Die gezeigten Exponate stammen aus der Filmstadt Babelsberg und zeigen die Geschichte des Szenenbildes von der UFA über die DEFA bis zum jetzigen Studio Babelsberg.
 

Unter den Begleitveranstaltungen findet sich am 27. Oktober 2016 die Kuratorenführung von Corinna A. Rader und die Aufführung des Filsm „Die Geschichte vom kleinen Muck“ unter der Regie von Wolfgang Staudte (DDR 1953) mit einer Einführung von Corinna A. Rader. Am 26. November 2016 gibt es eine weitere Kuratorenführung unter Marcus Becker und ab 18 Uhr die SciFi-Filmnacht mit dem Stummfilm mit Livemusik: Frau im Mond (Regie: Fritz Lang, D 1929) und dem Vorfilm: Die Reise zum Mond (Regie: Georges Méliès, F 1902). Zum Ausstellungsende lädt am 4. Dezember die Finissage mit dem Film „Märkische Forschungen“ (Regie: Roland Gräf, DDR 1982) ein.

 

Details zu Programm und Reservierungen sind auf der Webseite nachzulesen.

 

Datum: noch bis zum 4. Dezember 2016

Ort: Filmmuseum Potsdam, Institut der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, Breite Straße 1A, Potsdam

Details + Quelle: www.filmmuseum-potsdam.de

 

Das ecos office center potsdam wünscht Ihnen einen spannenden Aufenthalt  und hilft auch Ihnen mit provisionsfreien Mietbüros gern beim erfolgreichen Ausbau Ihres Geschäfts!


Zurück zur Übersicht