Europäische Parkgebühren – Wo es günstig und es besonders teuer ist, seinen PKW abzustellen


Ob mit dem privaten PKW, mit dem Geschäftswagen oder mit dem Mietwagen im Urlaub – ab und zu muss der fahrbare Untersatz abgestellt werden. Ob man es sich allerdings leisten kann und will, hängt sehr davon ab, wo man sich gerade aufhält. In London beispielsweise sollte man sich gut überlegen, ob man den PKW parkt: Ein Parkticket kann hier je nach Tageszeit schnell mal mehr als 10 Euro kosten. Pro Stunde, versteht sich...

 

Auch in anderen europäischen Metropolen kann ein Einkaufsbummel durch happige Parkgebühren schnell teuer werden, ohne dass man dafür Schuhläden oder Handyshops leerkaufen müsste: An zweiter Stelle der Rangliste steht Stockholm, mit seinen 7,80 Euro deutlich hinter der britischen Hauptstadt, aber immer noch ganz ordentlich. Auf dem dritten Platz der teuersten „Park-Städte“ findet sich Athen mit immerhin 5,70 Euro. Danach folgen noch Oslo (5,30 Euro), Mailand (5,20 Euro) und Amsterdam (4,70 Euro), bevor die erste deutsche Stadt mit 4,20 Euro Stundensatz in den Top 10 gelistet wird. Und die ist (natürlich! natürlich?) München.

 

Am anderen Ende der Skala dagegen tummeln sich neben Bukarest und Sofia (60 und 80 Cent) auch Warschau und Prag sowie Berlin, Bratislava und – überraschenderweise – Monaco mit jeweils nur zwei Euro. Die anderen deutschen Großstädte bewegen sich im Mittelfeld oder sogar im unteren Drittel. In Hamburg kostet eine Stunde parken durchschnittlich 2,70 Euro, in Köln 2,30 Euro.

 

Die Absicht der für hohe Preise Verantwortlichen ist klar: Möglichst viel Individualverkehr aus den Innenstädten heraushalten, um diese von Smog, Lärm und Blechlawinen zu befreien und lebenswertere Zentren zu schaffen. Andererseits argumentieren manche der Niedrigpreiser damit, dass bei hohen Parkgebühren und zeitgleich hohen ÖPNV-Kosten die Menschen zum Einkaufen und für Vergnügungen wie Kino und Co. nicht mehr in die Städte fahren, sondern dies stattdessen in den Megazentren auf der grünen Wiese tun würden. Was stimmt nun? Vermutlich beides ein Stück weit. Und vermutlich liegt die Wahrheit in der Mitte. Genauso wie die ideale Lösung. Wenn es diese denn gibt...

 

Die Rangliste wurde übrigens vom Mobilitätsportal Ubeeqo aus Daten der Plattform Parkopedia erstellt. Wieso allerdings in der Auflistung die isrealische Stadt Tel Aviv als europäische Metropole gehandelt wird, ist rätselhaft...

 

Details + Quellen: www.welt.de

 

Die ecos office center bieten Ihnen Parkplätze zu fairen Konditionen und unterstützen auch Sie mit modernen Büros und Seminarräumen gern bei Ihrem Geschäftserfolg!


Zurück zur Übersicht