Luxemburg auf Platz 12 beim Global Innovation Index


Bereits zum 9. Mal wurde im August 2016 der Global Innovation Index (GII) veröffentlicht. Luxemburg konnte dabei gute Ergebnisse erzielen und liegt insgesamt mit 57,11 von 100 Punkten auf dem 12. Platz. Sieger ist wie in den Vorjahren schon die Schweiz mit 66,28 von 100 Punkten, die Zweit- und Drittplatzierten sind Schweden (63,57) und Großbritannien (61,93).

 

Der Global Innovation Index wird veröffentlicht von der Cornell University, der international renommierten und in in Fontainebleau (Frankreich) ansässigen business schol INSEAD und der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO). Der GII wird seit 2007 jährlich errechnet und geht über klassische Indikatoren für die Bereiche Forschung und Entwicklung sowie Innovationskraft weit hinaus. Zu diesen zählen beipielsweise die Ausgaben für Forschung und Entwicklung oder auch die Anzahl wissenschaftlicher Publikationen. Der GII dagegen konzentriert sich stärker „auf das Zusammenspiel der einzelnen Partner für Innovation“, darunter Unternehmen, der öffentliche Sektor sowie Hochschulen und Gesellschaft. Der finale Index errechnet sich aus zwei Teil-Indexen, den Inputs und den Outputs von Innovationen.

 

Bei den Outputs erreicht Luxemburg den 3. Platz mit 57,57 Punkten und „liegt somit vor Deutschland (8.), den Niederlanden (9.), Belgien (18.) und Frankreich (19.)“. Bei den Inputs dagegen ist Verbesserungspotenzial: „Mit 56,54 Punkten befindet Luxemburg sich auf dem weltweit 23. Platz bei den Inputs (Institutionen: 19.; Humankapital und Forschung: 33.; Infrastruktur: 27.; Verbesserung der Märkte: 69.; Verbesserung der Unternehmen: 2.)“. Im Verhältnis der beiden Teil-Indexe, mit dem die „Wirkungskraft der umgesetzten Innovationssysteme und Strategien“ eingeschätzt wird, steht Luxemburg mit 1,02 auf dem 1. Rang, gefolgt von Malta (0,98) und Island (0,98).

 

Details + Quelle: www.luxembourg.public.lu


Das ecos office center luxemburg freut sich über das gute Ergebnis und darauf, auch Ihr Geschäft mit modernen Mietbüros noch erfolgeicher zu machen!


Zurück zur Übersicht