Luxemburg stolz: Route der Festungsstädte als Europäischer Kulturweg geehrt


Die Europäischen Kulturwege des Europarates sind ein Label zur Aufwertung der europäischen Geschichte und sollen durch Zeit und Raum verbindende reale oder virtuelle Routen zeigen, wie das Erbe verschiedener Länder Europas zu einem gemeinsamen Kulturerbe und den grundlegenden Werten des Europarates beiträgt. Die zentralen Werte sind neben den Menschenrechten auch kulturelle Demokratie und Vielfalt und Identität, Austausch und kulturelle Bereicherung über Grenzen und Jahrhunderte hinweg.

 

Ein Kulturweg des Europarats, bis 2010 als Europäische Kulturstraße bezeichnet, nimmt immer auf ein Land bzw. eine Region oder mehrere Länder und/oder Regionen Bezug und widmet sich Themen, die im europäischen Kontext geschichtlich, künstlerisch und sozial relevant sind. Unter den bisher ausgezeichneten und zertifizierten Europäischen Kulturwegen des Europarates finden sich u.a. der Jakobsweg (1987), die Kulturroute der Wikinger (1993), die Routen der Phönizier (2003) sowie die Via Regia (Königsstraße, 2005), die Europäische Eisenstraße in Zentraleuropa (2006), die Europäische Route der Friedhofskultur (2010) und die Europäische Keramikstraße (2012). Unter den im laufenden Jahr geehrten Kulturwegen ist auch das Netzwerk der Festungsstädte der Großregion mit seiner Route der Festungsstädte.

 

Für das Netzwerk der Festungsstädte der Großregion ist diese besondere Ehrung nicht nur eine europaweit anerkannte Zertifizierung, sondern symbolisiert auch die Zugehörigkeit zur großen Familie der Kulturwege, die die Werte des Europarates unterstützen. Die Route der Festungsstädte besteht aus insgesamt 12 Stationen und zeigt das beeindruckende architektonische und kulturelle Erbe der Großregion mit ihren Zitadellen, Bastionen, Forts und Höhlen. Die zertifizierten Kulturwege werden alle 3 Jahre neu bewertet, unter den 6 Beurteilungskriterien sind neben der Frage nach einem Thema, das für europäische Werte steht und mindestens 3 Länder verbindet auch der Aspekt der Aufwertung der europäischen Erinnerung, Geschichte und des europäischen Erbes und der Punkt, wie der Weg den Kultur- und Bildungsaustausch unter Jugendlichen fördert.

 

Das ecos office center luxemburg gratuliert dem Netzwerk der Festungsstädte zur Auszeichnung und hilft auch Ihnen mit dem ecos-Telefonservice gern dabei, Ihr Business erfolgreich zu machen!

 

Quelle: www.luxembourg.public.lu

 


Zurück zur Übersicht