Freiburg wird noch radlerfreundlicher – städtische Leihfahrräder kommen!


Kürzlich hat der Freiburger Gemeinderat beschlossen, dass die Stadt ein öffentliches Radverleihsystem erhalten wird. Darin sollen mindestens 50 Verleihstationen enthalten sein, an denen Fahrräder kostenpflichtig ausgeliehen und zurückgegeben werden können. Das Angebot richtet sich an Freiburger, die kurzfristig ein Fahrrad benötigen und kein eigenes besitzen oder dies gerade spontan benötigen. Daneben sollen besonders Touristen und die Besucher von Messen und Kongressen von dem neuen Angebot profitieren.

 

Die Fahrradverleihsysteme sind in vielen Städten Deutschlands und Europas bekannt und beliebt, und gerade in ähnlich grünen und studentisch geprägten Orten wie Mainz finden Leihräder viele Abnehmer. Damit das Konzept in Freiburg betrieben werden kann, muss lt. dem Ergebnis des entsprechenden Gutachtens in Minimum von 400 Rädern an den 55 Leihstationen zur Verfügung stehen. Denn nur wenn eine solide Flächendeckung gewährleistet ist, werden sich Abnehmer finden, die zu günstigen Konditionen und mit simplen Zugangs- und Abrechnungsmechanismen dieses Konzept nutzen.

 

Erwartet wird allerdings aufgrund der Erfahrungen vergleichbarer Städte, „dass ein kostendeckender Betrieb nicht möglich ist, sondern eine ergänzende Finanzierung über Sponsorenverträge oder öffentliche Zuschüsse erforderlich ist. Wartung und Verteilung der Räder im Stadtgebiet könnte über die kommunale Qualifizierungs- und Beschäftigungsgesellschaft fqb erfolgen. Das Verleihsystem ist Teil des Freiburger Mobilitätskonzepts. Auch die VAG ist Kooperationspartner.“

 

Wie sich die kommunalen Leihräder im Markt der bereits etablierten kommerziellen Anbieter positionieren und bewähren, wird die Zukunft zeigen. 

 

Details + Quelle: www.freiburg.de


Das ecos office center freiburg wünscht Ihnen eine entspannte Radelsaison und unterstützt Sie mit modernen und passgenauen Büros gern dabei, auch Ihr Geschäft erfolgreich zu machen!


Zurück zur Übersicht