Arbeitsschutzrecht und Gefährdungsbeurteilungen - Seminar in Freiburg


Gefährungsbeurteilungen sind das Mittel der Wahl, um den Status zum Arbeitsschutz im Unternehmen zu erheben. Sie sind bereits seit dem Inkrafttreten des Arbeitsschutzgesetzes im Jahre 1996 verpflichtend, werden allerdings von vielen Unternehmen ignoriert.

 

Gerade kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) ohne eigenen Betriebsarzt und auch Personal- oder Betriebsrat vernachlässigen diese Pflicht oft. Dabei ist die Umsetzung durch den Gesetzgeber bewusst offen gestaltet worden, sodass es „den einen korrekten Weg“ nicht gibt und die Barriere somit niedrig sein sollte, mit der Umsetzung beginnen.

 

Wer sich dem Thema stellen, seine Kenntnisse erweitern und direkt aus Expertenhand hilfreiche Tipps zur konkreten Umsetzung zu bekommen, dem bietet sich das Seminar „Arbeitsschutzrecht und Gefährdungsbeurteilungen“ am 14. Juni 2016 in Freiburg an. Darin wird auch der GDA-ORGAcheck vorgestellt; ein Tool, das es kleinen und mittelständischen Unternehmen erlaubt, ihre Arbeitsschutzorganisation kompetent zu überprüfen und zu verbessern. „Die Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA) ist eine auf Dauer angelegte nationale Strategie von Bund, Ländern, Unfallversicherungsträgern und Sozialpartnern zur Stärkung von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit in Deutschland. Eines der Ziele ist es, die Betriebe bei der Umsetzung von Arbeitsschutzmaßnahmen zu unterstützen und damit auch die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft zu fördern.“

 

Anmeldungen zum Workshop sind noch bis 10. Juni 2016 (21 Uhr) über die Webseite möglich.

 

Datum: 14. Juni 2016, 9-17 Uhr
Ort: Südwestmetall, Lerchenstraße 6, Freiburg
Details + Quelle: www.usw-online.de


Das ecos office center freiburg wünscht Ihnen ein informatives Seminar und unterstützt Sie mit passgenauen Mietbüros und Konferenzräumen gern dabei, auch Ihr Geschäft erfolgreich zu machen!


Zurück zur Übersicht