Neunte Slacklineanlage in Freiburg eröffnet


Wikipedia sagt: „Slacken (Slacklinen, Slacklining) ist eine Trendsportart ähnlich dem Seiltanzen, bei der man auf einem Schlauchband oder Gurtband balanciert, das zwischen zwei Befestigungspunkten gespannt ist. Dieses Band wird Slackline (deutsch etwa: Schlaffseil, schlaffe Leine) genannt.“ Das Slacken entwickelte sich Anfang der 1980iger Jahre im kalifornischen Yosemite-Nationalpark bei Freikletterern, die anfangs Absperrketten und -tauen an Parkplätzen zum Balancieren nutzten, bevor sie ihre Kletterausrüstung dafür verwendeten.

 

Parallel dazu und unabhängig davon gab es auch in Europa schon vor 40 und 50 Jahren Kletterer, die zur Schulung ihres Gleichgewichts auf gespannten Seilen oder Bändern balancierten. Das Besondere des Slackens besteht in dem „Zusammenspiel aus Balance, Konzentration und Koordination. Dadurch eignet es sich sehr gut als Zusatztraining für Sportarten wie Klettern, Skifahren, Kampfsport, Reiten, Voltigieren, Longboarding, Snowboarden und andere Sportarten, die ein gutes Gleichgewichtsgefühl voraussetzen.“

 

Und so findet das Slacken auch in Deutschland immer mehr Fans in allen Alters-, Leistungs- und Konditionsgruppen. In Freiburg gibt es inzwischen neun Slacklineanlagen in den städtischen Grünanlagen und Parks. Damit kommt die Stadt der wachsenden Nachfrage nach und sorgt zugleich dafür, dass mittels der professionellen Ausstattung die betreffenden Bäume geschont werden. Denn beim Slacken wirken Kräfte von bis zu einer Tonne auf den Baum, der durch den partiell ausgeübten Druck nachhaltig verletzt und geschädigt werden kann. Die richtige Technik ist also von immenser Wichtigkeit, wollen Slacker nicht nur für ihre eigene Sicherheit, sondern auch für den Schutz der Bäume sorgen.

 

Neben den bereits bekannten Slacklineanlagen, die zwischen Juli 2011 und Juli 2012 im Freiburger Stadtgebiet eröffnet wurden, steht 2016 die nunmehr neunte frei nutzbare Anlage zur Verfügung. Diese befindet sich in der Urachstraße⁄Am Alten Wiehrebahnhof im Stadtteil Wiehre und ist als Slackline-Anlage mit 3 Robinienholzpfosten gestaltet. Informationen zu den anderen Standorten finden sich in dem Flyer des Freiburger Garten- und Tiefbauamts, der auf der Webseite heruntergeladen werden kann.

 

Details + Quelle: www.freiburg.de


Das ecos office center freiburg wünscht Ihnen viel Freude beim Slacken und unterstützt Sie gern dabei, in modernen Mietbüros auch Ihr Geschäft erfolgreich auszubalancieren!


Zurück zur Übersicht