Trevor Paglen mit dem Deutsche Börse Photography Foundation Prize 2016 geehrt


Für seine Ausstellung „The Octopus“, die der Frankfurter Kunstverein 2015, zeigte, wird der Künstler Trevor Paglen mit dem Deutsche Börse Photography Foundation Prize 2016 ausgezeichnet. Die Bilderserien Trevor Paglens rücken die Schattenseiten des Informationszeitalters – allgegenwärtige staatliche Massenüberwachung, Datensammlungen ohne triften Grund und geheime Drohnen- und Statelliteneinsätze – in den Fokus der Öffentlichkeit und zeigen beispielsweise die Zentrale der NSA, entlegene Abhörstationen oder Spionagesatelliten im Weltraum.

 

Paglen (Jg. 1974) ist ein US-amerikanischer Fotokünstler, Autor und politisch den linken zugewandt, was sich in seien oftmals sehr kritischen Arbeiten spiegelt, mit denen der Künstler sein Publikum irritieren und aufrütteln will. Sein hauptsächliche Metier sind die Geheimdienste und das US-amerikanische Militär. Für seine Kunstwerke nutzt er neben einem internationalen Netzwerk von Satellitenbeobachtern auch die Hilfe von Softwareprogrammieren, dank derer er die orbitalen Bewegungen von (eigentlich) geheimen Raumflugkörper darstellt. Auch astronomische Instrumente finden Verwendung, wenn Paglen sich auf die Suche nach eigentlich geheimen Spionage- und Militäranlagen begibt.

 

Franziska Nori, die Leiterin des Frankfurter Kunstvereins, freute sich mit Trevor Paglen „über diese Auszeichnung und die angemessene Würdigung seiner langjährigen Recherchen und künstlerischen Arbeit. Dies ist auch für uns eine Bestätigung, den disziplinübergreifenden Ansatz zwischen Kunst, Naturwissenschaften und Politik, mit dem der Frankfurter Kunstverein sein Programm bestreitet, weiter zu verfolgen“.

 

Die Werke werden vom 2. September bis zum 28. Oktober am Unternehmenssitz der Deutschen Börse im The Cube in Eschborn präsentiert

 

Details + Quelle: www.fkv.de


Das ecos office center eschborn gratuliert Trevor Paglen und hilft Ihnen mit modernen Büros und Konferenzräumen gern dabei, auch Ihr Business erfolgreich zu machen!


Zurück zur Übersicht