Umfrage zur Breitband-Versorgung in Essen gestartet


Ob beruflich oder privat – leistungsstarke Internetverbindungen sind für viele Essener ein Muss im Alltag. Sie gehören genauso essentiell zur Infrastruktur wie die Versorgung mit Wasser, Strom und Wärme, wie öffentliche Verkehrsmittel oder Straßen- und Schienenwege. Wie abhängig mancher bereits von Hochleistungsinternetverbindungen ist, fällt erst auf, wenn es mal eng wird mit der Kapazität beim Streamen, bei Videochats und Ähnlichem. Auch für viele Essener Unternehmen ist eine leistungsfähige Verbindung ein relevanter Standortfaktor.

 

Um sowohl diesen, als auch den Bürgern und Gästen der Stadt Essen künftig beste Internetverbindungen anbieten zu können, führen die Essener Wirtschaftsförderung (EWG) und die Stadt Essen noch bis zum 30. November 2016 eine Umfrage zur Breitband-Versorgung durch. Mittels der Umfrage soll der Bedarf nach schnellem Internet direkt bei den Kunden ermittelt werden, deswegen sind alle Essener Unternehmen und Bürger aufgerufen, an der freiwilligen Umfrage mitzumachen. Die Umfrageergebnisse bilden die Basis für den weiteren flächendeckenden und zukunftsfähigen Breitband-Ausbau, um allen Essener Unternehmen und Privathaushalten den Zugang zum Hochgeschwindigkeits-Internet mit höheren Datenübertragungsraten von bis zu 100 Gbit/s zu ermöglichen.

 

Unter den Fragen der Erhebung finden sich solche nach Down- und Uploadgeschwindkeit, nach der verwendeten Festnetztechnologie und zum geschätzten künftigen Bedarf.

 

Für Informationen rund um das Thema Breitband-Ausbau in Essen steht Uwe Breder, Breitbandkoordinator der Stadt Essen, allen Unternehmen und Bürgern zur Verfügung.

 

Hier geht es zur Umfrage: www.essen.de

 

Datum: 30. November 2016

Details + Quelle: www.essen.de

 

 

Das ecos office center essen freut sich auf den weiteren Breitbandausbau und darauf, auch Sie mit provisionsfreien Mietbüros bei Ihrem Geschäftserfolg zu begleiten!


Zurück zur Übersicht