IHK-Seminar zur Geschäftspraxis in den USA


Die USA sind für viele kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) ein wichtiges Land, wenn es um Geschäfte und Kooperationen geht. Daran ändern auch die Diskussionen um das sog. TTIP, das Transatlantische Freihandelsabkommen oder, wie TTIP offiziell heißt, die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (Transatlantic Trade and Investment Partnership) nichts.

 

Gerade angesichts der Marktgröße (die USA sind mit ca. 320 Millionen Einwohnern nach China und Indien das drittgrößte Land weltweit, gemessen an der Einwohnerzahl, in der Europäischen Union leben etwa 510 Millionen Menschen) und der sehr beweglichen und erneuerungsfreudigen Märkte ist es für KMUs essentiell, sich im Dschungel der Vorschriften und Regeln oder auch schlichtweg zur gängigen Geschäftspraxis in den USA zu informieren, wenn und bevor sie diesen Markt erfolgreich für sich erschließen wollen. Die Möglichkeit, aktuelle Tipps und Informationen zu bekommen sowie sich mit Gleichgesinnten und Experten auszutauschen bietet am 25. Oktober 2016 die Veranstaltung „Geschäftspraxis USA – Geschäftsaufbau und Vertrieb“, die gemeinsam von der Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf mit der Auslandshandelskammer USA angeboten wird. Die Veranstaltung informiert dabei nicht nur zu den offiziellen Gesetzesvorgaben, sondern gibt auch interkulturelles Wissen und rechtliche Hinweise und richtet sich an Unternehmen aller Branchen, die den Markteinstieg USA planen bzw. ihr wirtschaftliches Engagement ausbauen möchten.

 

Im Laufe des Seminartages werden neben den „Branchentrends und aktuellen Entwicklungen“ auch Informationen zum Bereich „Vertriebsaufbau, Businessplan, Standortwahl und Marketing“ sowie zum Themenkompex „Rechtliche Rahmenbedingungen – Firmengründung, Produkthaftung, Zulassungsfragen, Dienstleistungserbringung, Visafragen, Zoll, FATCA, W8-BEN-E“ angeboten. Nach der Mittagspause, die auch für individuelle Gespräche mit den Referenten genutzt werden kann, stehen Personelles (Mitarbeiter finden, Recruiting, Auswahl und Einstellungsprozess, arbeitsrechtliche Fragestellungen, Entsendung) und „Interkulturelle Aspekte in den USA / Do´s and Don´ts / Erfolgsgeschichten deutscher Unternehmen in den USA auf dem Programm, bevor die Veranstaltung mit einem Ausblick auf die Präsidentschaftswahlen in den USA gegen 17 Uhr endet.

 

Die Referenten sind Susanne Gellert, LL.M., Rechtsanwältin | Attorney at Law Director, Legal Department & Business Development Consulting, AHK USA, New York und Sven Langenau, Managing Director und Leiter der Abteilung Consulting, AHK USA, Houston / Texas.

 

Datum: 25. Oktober 2016, 9:30-17 Uhr

Ort: IHK Düsseldorf, Ernst-Schneider-Platz 1, Düsseldorf

Kosten 202,30 € (154,70 € für IHK-Mitglieder)

Details + Quelle: www.duesseldorf.ihk.de

 

 

Das ecos office center düsseldorf wünscht Ihnen ein informatives Seminar und hilft auch Ihnen mit preiswerten Mietbüros und Seminarräumen gern bei Ihrer erfolgreichen Expansion!


Zurück zur Übersicht