Partner der Biologischen Vielfalt: Darmstädter Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) ausgezeichnet


Wie die Stadt Mitte Oktober bekanntgab, wurde der Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) der Wissenschaftsstadt Darmstadt als „Partner der Biologischen Vielfalt“ ausgezeichnet. Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz vergab die Auszeichnung im Rahmen der Kampagne „Wildes Hessen?! – Mehr Vielfalt in Garten, Dorf und Stadt!“.


Stadtkämmerer André Schellenberg zeigte sich stolz über diese Auszeichnung und sieht sie als Anerkennung für das ökologische Engagement des städtischen Eigenbetriebs und des Zoo Vivariums zur Erhaltung von Artenvielfalt: „Die Projekte auf dem EAD-Gelände, zu denen die naturnahen Flächen mit Vegetation sowie das Reptilien- und Amphibienbiotop gehören, dienen der nachhaltigen Nutzung, mit denen der Eigenbetrieb seinen Beitrag zur Erhaltung von Artenvielfalt leistet und künftig weiter ausbauen wird. Im Zoo Vivarium setzt der EAD mit der Nachzucht von Schmetterlingen, dem Erhalt naturbelassener Areale oder aber auch öffentliche Führungen für Besucher zum Thema an einem weiteren Standort den Erhalt der Artenvielfalt und der Lebensräume aktiv um.“

Die Kampagne „Wildes Hessen?! – Mehr Vielfalt in Garten, Dorf und Stadt!“ will gemeinsam mit der Bevölkerung die biologische Vielfalt schützen und erhalten. Im Zuge der Kampagne hatten hessische Unternehmen und Organisationen die Möglichkeit, sich mit ihren Projekten für eine Auszeichnung als „Partner der Biologischen Vielfalt“ zu bewerben. Bei der Mission: „Hessen ist wild! – Deutschland auch?!“ konnten sich dagegen nicht nur Vereine, Unternehmen und andere Organisationen beteiligen, sondern auch Privatleute. So lud die Aktion dazu ein, im Garten, auf dem Balkon oder Grundstück eine „wilde Ecke“ entstehen zu lassen oder eine solche naturbelassene Ecke in der näheren Umgebung zu entdecken und diese in der im Internet verfügbaren interaktiven Karte einzutragen. Dabei wurden unter Teilnehmenden außerhalb Hessens ein attraktiver Preis verlost: Der Gewinner wurde zum Besuch der Abschlussveranstaltung der Kampagne „Wildes Hessen?! – Mehr Vielfalt in Garten, Dorf und Stadt“ am 22. September 2016, dem 4. Hessischen Tag der Nachaltigkeit, nach Wetzlar eingeladen und konnte sich anschließend noch über ein Wochenende in der Ferienregion Nationalpark Kellerwald-Edersee freuen.

 

Das ecos office center darmstadt gratuliert dem EAD und unterstützt auch Sie mit Tagesbüros gern bei Ihrem Geschäftserfolg!

 

Quelle: www.darmstadt.de


Zurück zur Übersicht