Darmstadt ist die Zukunftsstadt Deutschlands


Dass Darmstadt eine Stadt mit hoher Lebensqualität ist, ist für Einheimische eine Binsenweisheit. Dass die Stadt zudem ein wirtschaftlich attraktiver Standort ist, belegen die zahlreichen Unternehmen vor Ort. Unabgängig von diesen Kriterien allerding belegt Darmstadt ungeschlagen den Spitzenplatz im Zukunftsindex 2030.

 

Der Zukunftsindex 2030 vergleicht  das Wettbewerbspotenzial der 69 teilnehmenden Großstädte, verteilt auf zwölf Indikatoren und die drei Teilindizes Forschungsstärke, Industrien der Zukunft und kreative Dienstleistungen. Eine ausgeprägte Innovationskraft und Forschungsstärke gemessen u.a. an der Anzahl an Forschungsinstituten oder Patentanmeldungen sind essentielle Faktoren, um den Herausforderungen von Globalisierung, Digitalisierung und Wissensintensivierung, denen sich deutsche Unternehmen stellen müssen, gerecht zu werden. Viele Industrien der Zukunft am Standort zu vereinen, wird zum wegweisendem Vorteil, gerade in Bezug auf die Industrie 4.0-Affinität der deutschen Großstädte. Doch alle Innovation und Wirtsschaftsstärke nutzen nur wenig, wenn die kreativen Dienstleistungen fehlen. Deshlab berücksichtigt das Städteranking von IW Consult in seinem Zukunftsindex 2030 neben der Industrie und den Dienstleistungen auch die Branchen, die für die kommenden Jahre großes Wachstums- und Innovationspotenzial versprechen.

 

Die Forschungs- und Universitätsstadt Darmstadt punktet besonders bei den Industrien der Zukunft und ist somit prädestiniert dafür, ihre Standortattraktivität und Wettbewerbsfähigkeit weiter auszubauen. Die wichtigsten Faktoren bilden neben der großen Dichte an Forschungsinstituten und innovativen Unternehmen auch die drei Hochschulen, die Darmstadt die Erstplatzierung bei den MINT-Absolventen sichern. Auch der überdurchschnittliche Anteil der Beschäftigten in Film- und Rundfunkwirtschaft sowie Software- und Spiele-Industrie sichert Darmstadt Pluspunkte. Und die Darmstädter wissen, welch vielfältiges kulturelles Angebot die Stadt ihnen bietet: Nur die Dresdener gehen häufiger ins Theater oder in die Oper. Entscheidend für die Siegerplatzierung aber ist der deutschlandweit höchste Anteil an Industrie 4.0-affinen Unternehmen. Auf Platz 2 und Paltz 3 der zukunftsträchtigsten deutschen Großstädte folgen übrigens Erlangen und München.

 

Herausgeber des bereits zum zwölften Mal erschienenen Städterankings ist die IW Consult GmbH, die in Kooperation mit ImmobilienScout24 und der WirtschaftsWoche die Ergebnisse zu den erfolgreichsten Standorten Deutschlands erhob. Ermittelt wurden diese anhand von 53 Indikatoren im Niveauvergleich und 40 Indikatoren im Dynamikvergleich in den vier Teilbereichen Immobilienmarkt, Lebensqualität, Arbeitsmarkt und Wirtschaftsstruktur.

 

Um dem wissenschaftlichen Charakter des Rankings gerecht zu werden, bekamen Faktoren, die einen statistisch signifikanten Einfluss auf Wohlstand (Kaufkraft) und Partizipation (Arbeitslosenquote) haben, eine stärkere Gewichtung. Aus dem Niveauvergleich als Abbild der Ist-Situation geht München als Sieger hervor, im rückwärtsgewandten Dynamikvergleich, der die Entwicklung der letzten fünf Jahre beleuchtet, punktet dagegen Ingolstadt.

 

Das ecos office center darmstadt freut sich über den Spitzenplatz im Zukunftsindex 2030 und hilft auch Ihnen mit provisionsfreien Mietbüros gern dabei, Ihr Business erfolgreich in die Zukunft zu führen!

 

Details + Quelle: www.iwconsult.de


Zurück zur Übersicht