IHK Bremen stellt Namibia als Wirtschafts- und Investitionsstandort für deutsche KMUs vor


Namibia – vielen dürfte kaum bewusst sein, wo genau dieses afrikanische Land liegt. Fragt man sie nach weiteren Details, dürfte es bei durchschnittlichen Deutschen eng werden mit dem Wissen. Dabei hat das Land Einiges zu bieten, auch und besonders für kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs), die es als potenzialträchtigen Wirtschafts- und Investitionsstandort im Blick haben sollten.

 

Namibia ist eine Republik im Süden Afrikas und liegt zwischen Angola, Botswana, Sambia, Südafrika und dem Atlantischen Ozean. Die Amtssprache ist Englisch, die Hauptstadt Windhoek. Mit einer Fläche von ca. 825.000 Quadratkilometern und 2,1 Millionen Einwohnern erwirtschaftete das Land im Jahr 2014 ein Bruttoinlandsprodukt von ca. 13.350 Millionen US$. (Im Vergleich dazu die Daten von Deutschland: 358.000 Quadratkilometer Fläche, 82,2 Millionen Einwohner und 3,6 Milliarden US$.)

 

Doch nicht die reinen Zahlen allein sein es, die Namibia zum attraktiven Wirtschaftsstandort machen: Es ist neben der politischen und wirtschaftlichen Stabilität besonders die geostrategische Lage, die moderne Infrastruktur und der hohe Sicherheits- und Lebensstandard, der Namibia in den Augen deutscher KMUs auszeichnet. Die prägenden Wirtschaftszweige sind neben dem Bergbau die Bereiche Fischerei, Landwirtschaft und Tourismus, die umfangreiche Investitionsmöglichkeiten für deutsche KMUs bieten. Die Regierung Namibias unterstützt die wirtschaftliche Diversifikation und lokale Wertschöpfung durch steuerliche und finanzielle Anreize. Das Land ist zudem, so sagen Kenner, auf dem besten Weg zum Logistik-Hub für die gesamte Region des südlichen Afrikas zu werden.

 

Wer sich für ausführlichere Informationen rund um Geschäfts- und Investitionsmöglichkeiten in Namibia interessiert, ist herzlich zur gleichnamigen Länderveranstaltung der IHK zu Bremen am 18. Oktober 2016 eingeladen. Es informieren Botschaftsrätin Dr. Mekondjo Kaapanda-Girnus und S. E. Botschafter Andreas B.D. Guibeb. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Details finden sich auf der angegebenen Webseite.

 

Datum: 18. Oktober 2016, 9-11 Uhr

Ort: Handelskammer in Bremen, Am Markt 13, Bremen

Kosten: kostenfrei

Details + Quelle: www.handelskammer-bremen.de

 

 

Das ecos office center bremen freut sich auf die Wiedereröffnung der Amerikaausstellung und darauf, auch Ihr Business mit modernen Seminarräumen zu unterstützen! 


Zurück zur Übersicht