PINA BAUSCH UND DAS TANZTHEATER - Ausstellung im Gropius-Bau Berlin


Noch bis zum 9. Januar 2017 zeigt die Bundeskunsthalle im Berliner Martin-Gropius-Bau die Ausstellung „PINA BAUSCH UND DAS TANZTHEATER“. Dabei geht die Ausstellung einen ungewöhnlichen Weg und stellt mit dem originalgetreuen Nachbau der Lichtburg den Ort ins Zentrum, der als Probenraum, in dem Pina Bausch gemeinsam mit ihrem Ensemble den größten Teil ihrer Stücke entwickelte, so berühmt wurde.

 

Das ehemalige Wuppertaler Kino ist als Ort der Arbeit, der Konfrontation und des Spiels auch immer ein Raum gewesen, dessen Türen sich nur selten für Außenstehende öffneten. Nun bildet er das Herzstück der Ausstellung und lädt Besucher ein zu Bewegungen und Begegnungen. Dabei werden die Grundlagen der Arbeit Pina Bauschs, ihre ganzeigene Herangehensweise und die Aspekte und Menschen sichtbar, die ihr wichtige Impulse gaben. Die gezeigten Objekte, Installationen, Fotografien und Videos stammen aus dem Pina Bausch Archiv. Das Rahmenprogramm lädt mit Performances, Lecture Performances, offenen Proben, Filmen und Talks dazu ein, sich dem Schaffen Pina Bauschs intensiver zu nähern. Die praktische Körperarbeit, der Tanz sowie Warm-ups und Workshops für Laien und Tanzinteressierte mit unterschiedlichen Tanztechniken, choreografischen Strategien und künstlerischen Ansätzen stehen dabei im Fokus des Programms. Die fast täglichen Angebote können von Jedermann spontan und ohne Vorkenntnisse genutzt werden.

 

Pina Bausch lebte von 1940 bis 2009 und gilt als Vorreiterin des modernen Tanztheaters. Als eine der einflussreichsten Choreografinnen des 20. Jahrhunderts hat sie mit ihrem Werk immer polarisiert und sich positioniert. Ihr Credo dabei war: „Mich interessiert nicht, wie die Menschen sich bewegen, sondern was sie bewegt.“

 

Die Presse zeigte sich von dieser Ausstellung begeistert. So schrieb Andreas Rossmann in der FAU vom 11.03.2016: "Das Tanztheater wird förmlich unters Mikroskop gelegt. Und bewahrt seine Magie. Es ist nicht zu fassen.“ Hanna Schmeller nannte die Ausstellung in der taz – Die Tageszeitung vom 21.03.2016: „Eine fulminante Schau.“

 

Datum: noch bis zum 9. Januar 2017

Ort: Martin-Gropius-Bau, Berlin
Details + Quelle: www.pina-bausch-ausstellung.de

 

Das ecos office center berlin wünscht Ihnen viel Vergnügen in der Pina-Bausch-Ausstellung freut sich darauf, auch Sie bei Ihrem Geschäftserfolg mit provisionsfreien Mietbüros zu begleiten!


Zurück zur Übersicht